zur StartseiteStartseite
Bitte melden Sie sich an:
Benutzername:
Passwort:
LINKS

BÖPMR- Berufsverband Österreichischer Fachärzte für Physikalische Medizin und Rehabilitation

Der Stellenwert von Bettruhe und Matratzen für Patienten mit Kreuzschmerzen

Kurt Ammer

Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Hanuschkrankenhats, Wien

ZUSAMMENFASSUNG

Einerseits werden Studien und systematische Reviews zur Thematik Bettruhe bei Kreuzschmerzen besprochen und andererseits Publikationen berichtet, die den Einfluss von Matratzen auf Rückenschmerzen und den Schlaf von Rückenschmerzpatienten untersucht haben. Die 4 vorhandenen systematischen Reviews zum Effekt der Bettruhe bei Kreuzschmerzen basieren auf insgesamt 13 randomisierten Studien. Die Arbeiten berichten hohe Evidenz, dass Patienten mit akuten Kreuzschmerzen nach empfohlener Bettruhe etwas stärkere Schmerzen und ein geringers Ausmaß von funktioneller Wiederherstellung bieten als Patienten, denen die Beibehaltung der gewohnten körperlichen Aktivität empfohlen wurde.

Für den Effekt von Matratezen auf Rückenschmerzen existieren nur wenige Studien Der Beitrag von Matratzen zur Verbesserung des Schlafes und zur Schmerzreduktion scheint jedoch nur gering zu sein und ob harte oder weiche Matratzen günstiger sind, bleibt weiterhin unklar. Auf Grund der vorliegenden Studien kann zu Zeit weder Bettruhe zur Behandlung von akuten Kreuzschmerzen noch der Gebrauch bestimmter Matratzen oder Bettenkonstruktionen als Maßnahme gegen chronische Rückenschmerzen empfohlen werden

THE VALUE OF BED REST AND MATTRESSES FOR BACK PAIN PATIENTS

Studies and systematic reviews related to bed rest and low back pain are discussed and publications reporting the influence of mattresses on back pain and on sleep of back pain patients are also reviewed. The four existing systematic reviews of the effectiveness of bed rest on back pain have a common basis buildt from 13 randodimised controlled trials.The publications report with high evidence more pain and slower recovery rate in acute back pain patients after bed rest than in patients who received the advice to stay active and to continue with usual activites.

Few studies have investigated the influence of mattresses on back pain. However, the contribution of mattresses to improve sleep and reduce pain seems to be small. It remains unsolved whether hard or soft beddings are more beneficial. At moment neither bed rest can be recommended as treatment for acute back pain not particular mattresses or beds for chronic back pain