zur StartseiteStartseite
Bitte melden Sie sich an:
Benutzername:
Passwort:
LINKS

BÖPMR- Berufsverband Österreichischer Fachärzte für Physikalische Medizin und Rehabilitation

Bewegungstherapie im Wasser bei rheumatischen Erkrankungen

K.Ammer

Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Hanuschkrankenhaus, Wien

ZUSAMMENFASSUNG

In dieser Übersicht wird versucht, die Wirksamkeit der Bewegungstherapie im Wasser hinsichtlich der Beeinflussung von Schmerz, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer bei Patienten mit rheumatischen Erkrankungen zu bestimmen. Die am besten dokumentierten Indikationen sind rheumatoide Arthritis, Fibromyalgie, Kox- und Gonarthrose. Deutlich weniger Daten sind für die Behandlung von M.Bechterew, unspezifischem Rückenschmerz und Erkrankungen der Schulter vorhanden. Die postoperative Behandung von Patienten mit Hüft- oder Knieendoprothesen istkaumdurch klinische Studien belegt. Bei Beachtung der Kontraindikationen scheint die Bewegungstherapie eine sichere Behandlung mit wenig unerwünschten Wirkungen zu sein. Eine moderate, kurz dauernde Schmerzreduktion, Zunahme der Kraft, Ausdauer und Lebensqualität ist bei Patienten mit rheumatoider Arthritis, Kox- und Gonarthrosen oder Fibromyalgie im Vergleich zu keiner Behandlung gut abgesichert. Beim Vergleich von Bewegungstherapie an Land oder im Wasser ist für keine der Behandlungen eine überlegene Wirkung nachweisbar. Das Kosten - NutzenVerhältnis der Bewegungstherapie im Wasser wird widersprüchlich beurteilt.-

EXERCISE IN WATER FOR RHEUMATIC DISEASES

Aim of this review is to obtain evidence for the effective modification of pain, flexibiliy, muscle strength and endurance by exercising in water in rheumatic patients. The best investigated disorders for this treatment option are rheumatoid arthritis, fibromyalgia, and osteoarthritis of the hip or knee. Less data are available for ankylosing spondylitis, non specific low back pain and shoulder disorders. The postoperative treatment of patients after hip or knee endoprostheses is poorley supported by studies. Following contraindications strictly, exercise in water seems to be a save form of therapy with little unwanted side effects. In comparison to no treatment, a moderate. short lasting reduction of pain, increase in muscle strength,endurance and quality of life in patients with rheumatoid arthritis, osteoarthritis of the hip or knee or fibromyalgia is evident. Neither exercise on land nor exercise in water could prove superiority to the other. The cost-effectiveness of exercise in water is ambiguous